Abendlichter bei 50mm

Heute war ich wieder ein wenig in der Nürnberger Innenstadt unterwegs. Klirrende Kälte bei -8°C, jedoch klare Winterluft und das tolle Flair tausender bunter Lichter.

(mehr …)

Freilandmuseum Bad Windsheim – Innenräume

Da im Freilandmuseum auch sämtliche Gebäude begehbar sind, habe ich ein paar Aufnahmen der Innenräume gemacht.

Die Aufnahmen gestalteten sich recht kompliziert, die Belichtungsautomatik hilft hier selten weiter, also lieber alles manuell eingestellt. Die verwendete EOS 350D verursachte wie zu erwarten starkes Rauschen bei ISO 1600.

(mehr …)

Freilandmuseum Bad Windsheim – s/w

1. Advent, erster Schnee. Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang. Das Freilandmuseum Bad Windsheim lädt mit seinen riesigen begehbaren Arealen zum entspannen ein – und natürlich zum Fotografieren. Hier ein paar Eindrücke der Landschaft.

(mehr …)

Winter in Nürnberg – s/w

Hier noch ein Nachschlag. Ein paar Bilder in schwarzweiss. Schaut auch im Winter schön aus, auch wenn man sich oft mit fehlerhafter Belichtungsmessung rumschlägt.

(mehr …)

Winter in Nürnberg – farbig

Nachweihnachtszeit, nichts zu tun. Nichts? Nicht ganz, die neue EOS 5D Mark II möchte gerne eingeknipst werden. Trotz eines eher grauen Dezembertages sind die Ergebnisse brauchbar, die Kamera überzeugt ab dem ersten Anfassen.

Mit dabei war das EF 80mm 1:1.8.

(mehr …)

Zeiss Ikon Contax D

Hier ein echtes Schmuckstück und eine der ersten analogen Spiegelreflexkameras überhaupt: Die Contax D von Zeiss Ikon.

(mehr …)

Langeweile: Flares mit der EOS 40D

Langweilig? Keine Zeit zum ausgedehnten Fotoshooting? Kein Problem.

Während der nächtlichen Autofahrt einfach auf manuellen Fokus sowie manuelle Belichtung geschaltet und schon hat man ein paar hübsche Lichteffekte. Hier mit dem EF 50mm 1:1.4.

(mehr …)

USA Roadtrip 2008 – OOC Bilder

Bilder des Roadtrips im Sommer 2008. Aufgenommen mit einer Canon EOS 350D und 40D. Objektive waren ein Tamron 17-50 1:2.8 sowie ein Sigma 10-20 1:4-5.6.

Hier nun ein paar Bilder, alle in Raw, alle OOC (“Out of Cam”), also unbearbeitet, so wie sie aufgenommen wurden. Nur ein Polfilter war hier und da in Gebrauch.

(mehr …)

Minolta X-700 black

Wissenswertes

Die Minolta X-700 wurde erstmal 1981 vorgestellt, damals im High-End Bereich der analogen Spiegelreflexfotografie. Das Gehäuse war damals für rund 500DM zu haben und fand rasch reißenden Absatz, was vor allem an der mit diesem Modell neu eingeführten Programmautomatik lag. Im “Programm”-Modus übernimmt die Kamera sowohl Blenden-, als auch Zeiteinstellung automatisch, was das Fotografieren auch für Amateure einfach machte.

(mehr …)