5.02.2011
Rund um Eggolsheim – Teil 2: Chris & 350D

Hier gibt’s nun den nächsten Teil der “Rund um Eggolsheim”-Serie.

Wie schon im ersten Beitrag erwähnt, war ich nicht allein unterwegs. Ein Kommilitone und guter Freund, Chris, hat sich an diesem Tag meine alte EOS 350D geschnappt und ebenfalls ein paar Bilder gemacht.

Für Chris waren es die ersten Gehversuche im Bereich DSLR, aber eigentlich hat er sich ganz gut angestellt :D.

Die Basics wie das Zusammenspiel von Blende & Zeit, ISO-Werte sowie gestaltungstechnische Grundlagen waren schnell erklärt. Weniger ist manchmal mehr, für den Anfang reicht ruhig mal der Programmmodus. Mehr Fotos, weniger technisches Gebrabbel, die schöne Location und das Wetter wären auch zu schade dafür gewesen.

Chris war wie gesagt mit meiner kleinen 350D mit Tamron 17-50mm f/2.8 unterwegs. Die Bilder wurden nachträglich in Lightroom bearbeitet.

Fazit

Abgedroschen aber wahr, es macht eben immernoch der Fotograf das Bild. So zufrieden ich mit meiner neuen 5D Mark II bin, meine ersten Schritte im digitalen Bereich habe ich vor einigen Jahren mit der kleinen 350D gemacht und bin mit den Bildern von damals nach wie vor zufrieden. Nicht allein die Technik, sondern vor allem der Spaß an der Sache sollte im Vordergrund stehen, was Chris’ Bilder gelungen zeigen.

Mehr davon?

Rund um Eggolsheim – Teil 1: 5D Mark II

Rund um Eggolsheim – Teil 3: Canon AE1 Program & Caffenol

6 Comments

  • Markus says:

    Bist du wahnsinnig, da ist ja alles voll mit Sensorflecken :)))

  • Sebastian Lock says:

    Oh Gott mach mir keine Angst 😀 Aber jetzt wo dus sagst, bei 1 und 2 siehts schon verdächtig aus. Muss ich mal Filter/Frontlinse/Sensor checken. Evtl. auch nur Schnee oder Regen, war etwas wechselhaft.

    Schau mir morgen mal die anderen Bilder an, ich tippe eher auf die Linse, denn die is eig. immer auf dem Body. Is ja auch schon ne alte die kleine 😀

    // Sehe gerade, ist wirklich Staub oder so, wahrscheinlich auf der Linse. Oder der Schnee ist 2x EXAKT gleich gefallen 😀

    Also, CHRIIIIIIS saubermachennnnnnn!!!

    • Markus Rimml says:

      Ja, bei 1 und 2 sind es auf jeden Fall Sensorflecken – die sieht man umso besser, je weiter die Blende zu ist. Hab auch schon den ein oder anderen Fleck auf meinem Sensor, bin mir aber nicht sicher ob ich das Ding so einfach putzen kann… dass lass ich lieber 🙂

  • Sebastian Lock says:

    Hm ok klingt plausibel….
    ich hab noch irgendwo so ein Sensorreinigungs-Kit rumfliegen mit so Reiniger und Stäbchen, hab das aber noch nie gebraucht, mal rumkramen…

    Werde dann berichten 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *