7.03.2011
Gastartikel: Fototour am Dutzendteich in Nürnberg

Nachdem ich jetzt schon ein paar Erfahrungen in der Fotografie gesammelt habe, will ich nun meine Ergebnisse auf Basti’s Blog präsentieren.

Vergangene Woche waren wir auf Fototour am Dutzendteich in Nürnberg. Eigentlich hätte das Wetter, bzw. vielmehr das Licht etwas besser sein sollen. Bis ich in Nürnberg angekommen war, konnte man von der Sonne nicht mehr viel sehen.

Da ich bereits einige Erfahrungen mit dem Tamron Standardzoom sammeln konnte, mich aber vor allem Tieraufnamen mit einem Teleobjektiv faszinieren, lag es nahe mir das Canon EF 70-200mm f/4L auszuleihen.

Am Dutzendteich angekommen, hatte ich direkt Glück, die Schwäne waren sehr nahe am Seeufer, wodurch ich ein paar schöne Bilder schießen könnte.

Danach haben wir uns weiter auf den Weg rund um die Promenade des Dutzendteiches gemacht. Ich hatte mal spaßeshalber die 50mm 1.4 Festbrennweite auf der EOS 60D. Leider hat mir das nicht viel gebracht, außer ein halbwegs brauchbares Bild….

…. denn kaum 1-2 Minuten später entdeckte ich ein Eichhörnchen, also schnell auf das Teleobjektiv gewechselt und ein paar Bilder gemacht. Das Eichhörnchen hat sich was zu futtern gesucht, was mir die Chance gab, es beim Verzehr zu fotografieren:

Anschließend waren wir noch am Norisring auf der Steintribüne. Dort und in der Nähe sind folgende Bilder entstanden:

Abschließend muss ich sagen, dass die Erfahrungen mit dem Tele sehr interessant waren. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werde ich mir selbst ein Teleobjektiv zulegen, allerdings mit mehr als 200mm Brennweite. 300mm dürfen es schon sein, vor allem für kleine Singvögel oder allgemein sehr scheue Tiere, kann man kaum genug Brennweite haben. Selbiges gilt für die Lichtstärke. Ideal wäre natürlich ein Objektiv mit einer durchgehenden Lichtstärke von 2.8. Allerdings sind wir da gleich in der Region von mehreren Tausend Euro. Für einen Studenten eher außerhalb des Budgets.

Ich hoffe mein kleiner Gastartikel findet Gefallen, eventuell gibt es bald mehr zu hören!

Als bald, gut Licht und viel Spaß beim Lesen der weiteren Artikel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *