Schnappschüsse mit der Holga…oder so

Wenig Zeit. Viel zu lernen. Noch einige Prüfungen stehen an. Um den Kopf frei zu bekommen bin ich ein wenig durch meine Wohngegend geschlurft. Eine gute Gelegenheit, mal eine neue Kamera zu testen. Die Holga GSN sollte es sein. Analoges Mittelformat, 6x6cm.

Rollfilme habe ich zum Glück immer ein paar hier. Fix einen 120er Neopan Acros 100 eingelegt und los ging’s.

Komplettes Neuland für mich. Keine elektronischen Helferlein, alles wird manuell eingestellt. Viel falsch machen kann man eigentlich nicht, oder?

Kann man wohl, habe ich natürlich gleich mal “ausprobiert”. Wie sich beim Entwickeln herausstellte, habe ich zwischen den einzelnen Aufnahmen zu wenig gespult, wodurch sich alle Bilder leicht überlappen. Verbuche ich mal unter dem Aspekt der Kreativität.

Ziemlich wahllos habe ich geknipst, oft auch aus Laune mehrfach belichtet. Auch der Prozess des Entwickelns an sich ging etwas daneben. Fühlt sich eben alles noch etwas ungewohnt an, etwas anspruchsvoller als beim Kleinbildfilm.

Nach notdürftigem Scannen habe ich fix die Negativstreifen in Lightroom zerschnitten und passend wieder zusammengesetzt. Fertig.

Ich werde den kleinen Kult-Klotz demnächst mal in einem Artikel vorstellen.

Dabei gehört

IAMX – I salute you Christopher

Kommentare

Wow, ich finds richtig bemerkenswert, dass du so richtig oldschool-like mit der ur-ur-analogen Fotografie beschäftigst. 😀 Ich find die Thematik sehr interessant. 😉

Sebastian sagt:

Danke, freut mich wenns gefällt. Finde ich allerdings auch, ist einfach mal ein ganz anderes Gefühl ein Bild richtig zu “produzieren” als eben einfach alles der Elektronik zu überlassen.
Ich nehme dich mal in die blogroll auf btw 😀

Achja, eine äußerst interessante Facharbeit hast du da!

Vielen Dank (bzgl. Facharbeit und Blogroll 😉 )
In der Blogroll bist du bei mir auch schon drin.
Da ich dieses Wochenende sowieso meine Großeltern besuchen werde, schau ich mir auch deren Ur-Kamera an. Mal schauen, ob die noch funktionsfähig ist.^^

Schreibe einen Kommentar