Musikempfehlung: Moby – Destroyed

Mal wieder kurz was nebenbei. Bereits im Mai erschien das neue Album von Moby. Nachdem ich es, vor allem im Auto, immernoch rauf und runter höre, möchte ich mal eine fixe Empfehlung aussprechen. Fans werden häufig Ähnlichkeiten zu älteren Alben wie Play oder 18 erkennen, jedoch überzeugt dieses durch eine durchgehend melancholische, harmonische Grundstimmung. Interessierte sollten übrigens mal einen Blick auf die Limited Edition werfen. Moby ist ja bekanntlich auch Fotograf, folglich enthält das Booklet einen kleinen Bildband mit zum Album passenden, interessanten Motiven menschenleerer Hotels oder Flughäfen. Ich persönlich mag die Stücke mit Vocals nicht besonders, die einprägsamen akustischen Tracks dafür umso mehr. Ist aber freilich subjektives Empfinden. Durchweg ein interessantes Electro-Album mit stimmungsvollen Melodien.

Moby – Lacrimae

Kommentare

Markus sagt:

Ist zwar sonst nicht so mein Sound, aber ich werd’s mal austesten – danke für die Empfehlung 🙂

Sebastian sagt:

😛

Schreibe einen Kommentar