Vergessen geht immer…

…leicht von der Hand. Manchmal glaub ich, schon erste Anzeichen partieller Amnesie an mir zu erkennen. Wo war ich am Wochenende vor zwei Wochen? Wie habe ich noch gleich meinen letzten Geburtstag verbracht? Was habe ich eigentlich gestern früh gegessen? Und wieso habe ich schon wieder keine Hose an? Ist natürlich übertrieben, aber im Grunde war. Bei aller aktiven Entschleunigung, die Welt dreht sich immer schneller, wir sind hier, da, und schon wieder woanders. International. Vernetzt. Gesichter kommen und gehen. Schon wieder vergessen. Wie hieß der noch gleich? Naja, ich sage einfach nur “Hallo!”.

Bei Alltäglichem finde ich diese Tatsache zwar schade, jedoch nicht unbedingt besorgniserregend. Habe ja auch gar keine Zeit, mir darüber ausgiebig Gedanken zu machen, muss schon wieder weiter. Uni, Arbeit, Meeting, Pott. Wirklich weh tut das Ganze allerdings bei wirklich merkenswerten Ereignissen. Urlaube, um ein Beispiel zu nennen. Selbiges ziehe ich heran, weil mir gerade letztens ein paar Bilder in die Hände fielen. Aufgenommen mit einem steinzeitlichen Handy von der Größe einer Coladose, auf den PC und von dort auf die externe Festplatte kopiert, haben die über den iMac irgendwie den Weg auf mein iPhone und schließlich in Instagram gefunden. Ah, Urlaub in Spanien, das waren schöne Zeiten. Aber so richtig wollen mir die vielen Details der “schönen Zeiten” nicht einfallen. Spanien, Camping mit Freunden, gesoffen und gefeiert. Eckpfeiler, nicht mehr eigentlich. Umso glücklicher bin ich, dass ich von den meisten “schönen Zeiten” noch Bilder oder Videos habe. Perfekt zur aktiven Entschleunigung. Auch wenn’s nur die paar Sekunden Lächeln beim ersten Gedankenblitz sind, sie sind unbezahlbar. So, und nun muss ich wieder. Rund um die Welt. Bis in zwei Stunden dann…

Kommentare

jens sagt:

so schön, das foto auch sein mag, aber warum sehe ich das jetzt unter jedem deiner artikel? komisch.

der artikel is natürlich nice. lese hier gern. 🙂

Sebastian sagt:

Danke dir. Aber was genau meinst du mit “unter jedem artikel”?

Schreibe einen Kommentar