5.12.2011
Wildpark Hundshaupten #1

Ganz schön dürftig, das Wetter, oder? Nicht unbedingt das, was ich mir in der Weihnachtszeit wünsche. Wie gern würde ich wie zu Beginn des Jahres durch den Schnee stapfen, gepeitscht von eisiger Winterluft. Aber dieses Szenario lässt wohl noch ein wenig auf sich warten.

Glücklicherweise habe ich noch ausreichend Fotostrecken hier, und so zeige ich heute mal wieder ein paar digitale Schnappschüsse. Chris und ich waren vor etwa zwei Monaten im Wildpark Hundshaupten. Das Wetter war ziemlich gut für die Jahreszeit, fast schon zu gut, wenn ich so aus dem Fenster schau. Naja, wie auch immer. Ziel heute: Teleaufnahmen. Chris hatte sich ein 70-200mm ƒ/2.8L IS II ULTRA 1337 geleistet, ich hab ja schon seit langem mein altes 70-200mm ƒ/4L rumliegen. War noch nie wirklich der Typ für Teleaufnahmen, dachte mir aber immer “Kann nie schaden eins zu haben, irgendwann brauchst du’s..”. Und diesmal konnte ich’s wirklich gut gebrauchen.

Hundshaupten ist ist im Prinzip ein schönes bergiges Gelände zum spazieren, abgesperrt und mit verschiedenem Wild drin. Alles malerisch gelegen in der Fränkischen Schweiz. Euch Nordlichtern mag das alles fremd sein, aber ja, bei uns hier im wilden Bayern läuft das Wild noch frei rum. Und so konnten wir nicht nur ein paar Fotos schießen, sondern auch das ein oder andere Reh streicheln.

Mir fiel bei Testen auf, dass Chris’ neues 2.8er vor allem bei mir am Vollformat erheblich bessere Bilder liefert als mein altes 4er. Bin da ja schon neidisch…Trotzdem sind auch mir ein paar Schüsse geglückt und wir hatten einen wirklich schönen Tag in der Natur. Außerdem entdeckte ich die kamerainterne AF-Feinabstimmung für mich 😀

Ich markier den Artikel mal mit #1, da ich Chris zwingen werde auch ein paar Eindrücke aus seiner Kitscherbe zu zeigen.

8 Comments

3 Trackbacks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *