Was so los ist im Januar 2012


Mal ein kurzes Update zwischendurch. Zur Zeit ist relativ viel zu tun, weswegen ich nicht so häufig posten kann. Momentan spiele ich vor allem mit der Leica rum und entwickle fleißig Filme. Review kommt. Neben “geplanten” Shootings oder Fotowalks gefällt mir zur Zeit vor allem die Dokumentation. Sehr ungezwungen und erfrischend. Ich nehm die Kamera meistens einfach mal mit und schaue was sich ergibt. Die Ergebnisse gibt’s dann wieder in einem langen Fotopost wie dem letzten.


Außerdem hatte ich die Gelegenheit relativ günstig an eine Kiev 88 zu kommen und schlug spontan zu. Ich gebe zu, im Bereich Mittelformat kenne ich mich absolut nicht aus und so setze ich da momentan langsam einen Fuß vor den anderen. Das Fieber brach aber direkt mit dem ersten Anfassen aus, was ich schonmal als positiv vermerke.

Weiterhin habe ich mir vor ein paar Tagen eine kleine Menge Kaliumbromid gekauft, welches vor allem Reinhold zur Entwicklung mit Caffenol immer wieder empfiehlt. Die ersten Ergebnisse waren zwar eher ernüchternd, aber ich denke es ist noch zu früh ein Resümee zu verfassen. Ich werde also erstmal ohne große Push-Experimente einige Filme auf boxspeed entwickeln und eine entsprechende Menge KBr zusetzen.

Ach ja, bevor ich’s vergesse: Max hatte die Idee, einen Fotowalk durch Nürnberg zu machen. Wir setzen mal Anfang Februar an, ein genaues Datum wird noch festgelegt. Walter und Basti haben Interesse bekundet, ich denke da finden sich doch noch einige. Wer hat Lust?

4 thoughts on “Was so los ist im Januar 2012”

  1. Hmm. Vielleicht, vielleicht. Sagt dann mal Bescheid, wann genau ihr den Fotowalk vorhabt.
    Hatte sowieso mal wieder vor, in Nürnberg zu fotografieren. 🙂

    1. Ich bilde mir ein dass es die Zeiten sehr verlängert, so dass ich nicht mehr die volle Kontrolle hab. Bei reiner Standentwicklung wohlgemerkt. Vielleicht muss ich mich da auch erstmal rantasten. Sehe aber abgesehen von dem Zeitproblem nicht wirklich einen Unterschied 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *