Fotografien, 6/2012

So, mal wieder Zeit für ein Update. Paar Neuerungen. Zunächst mal der Fakt, dass ich im Sommer fertig mit dem Studium bin und arbeiten werde. Da ich aber in letzter Zeit eh weniger Shootings, sondern mehr Dokumentation mache, sehe ich keine Probleme bzgl. der Fotografie. Etwas weniger wird es sicherlich werden, mal sehen.

Ausrüstungstechnisch gibt es auch weng was Neues. Die Hasselblad hat nun offiziell die Kiev abgelöst und ich bin mehr als zufrieden mit ihr. Versteht mich nicht falsch, die Kiev ist eine klasse Kamera und macht tolle Bilder, aber der Unterschied ist deutlich erkennbar. Nicht nur im Preis, auch in den Resultaten. In diesem Eintrag gibts zum Beispiel ganz unten ein paar Stillleben mit akzeptabler Schärfe. Sonst alles beim alten, M6 mit Lux, meist Xtol, in letzter Zeit auch wieder Rodinal. Plusx ist leider nur noch schwer zu haben, weswegen ich Acros verwende. Delta 100 wäre auch ne Option, kenne ich noch nicht wirklich. Um nochmal auf die Ausrüstung zu sprechen zu kommen: Ja, mittlerweile ist das hier ein Vollblut-Fotoblog, dennoch möchte ich mir die Freiheit nicht nehmen lassen, bald mal wieder ein paar technische Sachen zu schreiben, sprich Vorstellungen der M6 und der Hasselblad, sowie der Union Street von Ona, die ich mittlerweile nutze.

Nun mal zu den Bildern der letzten Zeit. Viel Familie, viel Freunde, viel Allerlei. Viel Spaß.

Los geht’s mit dem Osteressen bei meinem Onkel. Wie oft in letzter Zeit nehme ich gerne trix +2 (in Xtol) für Innenräume.
Früher die Oma, jetzt macht mein Onkel den besten Schweinebraten der Welt.
 
Ulli zeigt uns Urlaubsfotos, die beiden haben eine Reise rund um den Gardasee gemacht. Die Bilder war echt klasse, muss da unbedingt mal hin.
 
Ich hab ein paar Bilder aus Paris gezeigt.
Ok, durchaus oft harte Kontraste mit +2. Wenn das Licht aber passt, sind die Grautöne perfekt.
Steffi
 
 
 
Alle am Handy, ich lieber an der M6.
 
Mhh, lecker Apfelstrudel mit Eis.
Szenenwechsel. Mein Vater hatte Geburtstag und die Belegschaft überraschte ihn mit einem Abendessen beim Italiener in Erlangen.
Steffi wie immer top gestylt.
Des Essen dort ist wirklich überragend, schaut da unbedingt mal vorbei (gionti).
trix box wäre mir hier zu wenig, passt schon so. Da ich zu faul bin, ständig Filme zu wechseln, überlege ich lieber im voraus was so kommt in der nächsten Zeit und leg mich dann auf einen Film fest.
 
 
Ach Drea…
 
-.-
So langsam krieg ich die Hauttöne auf die Reihe.
 
Heinrich, kennt ihr schon von der Bootstour.
Schwesterherzen.
Gotta love 35mm.
 
Noch ein Gläschen fürn Wolfgang.
Papa freut sich über das eigentliche Geschenk. Das wird so gut.
So, wieder in Nürnberg. Die Hasseblad ist ja noch recht neu, ich wollte einfach mal ein paar Bilder machen und sehen, wie die gute in Schuss ist. Recht günstig gefeuert in der Bucht, so ganz sicher kann man sich da ja nie sein. Wunderschön ist sie auf jeden Fall, ganz in schwarz. Und juhu, technisch in abslut perfektem Zustand, YES. Hier ein paar Testbilder mit normalem trix.
Ok, links fehlt etwas Entwickler, war aber meine Schuld. Habe die Spule nicht bis zum Anschlag aufgesteckt, so kam der Entwickler nicht gleichmäßig bis oben hin. Konnte aber gut croppen.
Mittlerweile konnte ich schon ein wenig an der technik feilen, aber schon die ersten Bilder waren schärfetechnisch überragend. Habe da, abgesehen von Sachen wie Sport und Langzeitbelichtungen, kein Verlangen, digital zu fotografieren.
 
Hab mir eigentlich angewöhnt, die Ränder in Lightroom zu schneiden, bisschen schlampig hier.
 
Zurück zu 135er. Alex und Toni haben ihre Wohnung bezogen (siehe Umzugsbilder im letzten Eintrag) und luden zur Einweihung. Natürlich schien mir trix +2 angemessen. Feier war super, die Wohnung ist sehr schick geworden. Hier mal der Vergleich zum Osteressen, in der Wohnung war es etwas schummriger, die Töne werden butterweich.
Wen es interessiert, Zeiten lagen so bei 1/15-1/60. Wie meistens bei 2.8.
 
Callo und Jenny
HOCH SCHUE!
 
Nette Details, gefällt mir. Also die Wohnung.
Frischgebackene Wohnungsherren
Ok, auf dem Balkon bei Kerzenlicht wurds zugegeben anspruchsvoll. 1/8, fokussieren unmöglich und nur schätzbar, wer das schonmal versucht hat, versteht mich.
Callo
Alex
Maxi
Toni
Lini.
Musik suchen.
DAS!
Olga und ich haben auf dem Herweg noch was vom McDonalds mitgenommen und ein paar Cheesburger für die andren mitgebracht. Alex bot Callo nen Zehner wenn er den Burger mit dem Mund fängt. Versuch eins gescheitert.
Leider auch Versuch zwei.
 
Kurz am Volksfest.
Hier war ich geschäftlich kurz in Dresden und bumms, +2 war schon wieder zu kontrastreich. Hab dann den Rest auf die Lichter gemacht.
 
war noch nie dort und muss sagen: Wow, wunderschöne Stadt.
Irgendwas auf dem Negativ.
Eines zum Zeigen musste auch sein.
Touristenmeile bei Nacht.
Wieder daheim, random Nürnberg trix Zeug.
Unterhalb der Burg.
 
Portraittests mit Wolfgang.
Achja, ich habs endlich mal geschafft, einen kleinen Belichtungsmesser zu kaufen. Sekonic irgendwas, perfekt.
Zu der Ona könnte ich mal ein Review schreiben, dass hätte sie verdient. Übrigens ist auch Julia davon überzeugt, finde den Tweet grad nicht.
Random Bürozeug.
 
Ja, kein trix mehr. Hab hier noch einen halbvollen Film von Paris vollgemacht. Oder eher versucht, das Foto hier ist offiziell das letzte der Kiev, bevor es sie endgültig zerlegt hat.
Noch was aus Paris. Farben irgendwie komisch. Habe festgestellt, dass bei Farbe Silverfast doch um einiges mehr kann als Canoscan, welches mir aber wiederum für ALLE sw-Bilder absolut genügt.
 
Wieder normaler trix. Von wegen die alten Luxe sind nicht so scharf und so…
 
 
Aufgereiht.
Volksfest Madness.
Das hier mag ich sogar selber.
 
Popcornmann.
 
Leute die ich nicht kenne von hinten aber der rechts schaut ganz nett aus.
 
WISST IHR NOCH DAMALS?
Popcorn und Zigarette. Natürlich Luck, kann man doch zugeben. Ich halte nichts davon, irgendein Bild zu machen und mir im Nachhinein was tolles hinein zu interpretieren damit ich meine Skills rechtfertigen kann. Machen leider zu viele.
Hier aber kein Luck. Einfach mal dreist vor die Leute stellen, kann doch machen.
War in meinem Kopf besser.
Das das erlaubt ist find ich ja auch faszinierend. Dass da nicht täglich ein Kind quer über den Platz fliegt ist ein Wunder.
 
Sonne genießen.
Büro dekorieren.
Haben unten eine Tiefgarage, in welcher sixt-Kunden ihr Wagen abstellen können. Ab und zu gibts was zu sehen.
Eigentlich ist mir die Kennzeichensache gepflegt egal, aber man muss differenzieren können.
Neustadt, wieder Sonne genießen.
 
 
Zeichenkurs schätze ich.
orly
so deep…
Mal wieder Markt an der Fleischbrücke.
Nichts kommt mir auf diffuses Licht.
Spargelzeit! Wieviel hattet ihr schon?
 
Oh Gott ich bin so mutig, die sahen mich an und ich hab sie angesehen und dann trotzdem ein Foto gemacht dabei soll man doch bei Street so unscheinbar sein und Augenkontakt vermeiden und unbemerkt bleiben und so!!1 Mal ehrlich…
Raus aufs Land, mit Acros im Gepäck. Am Maifeiertag sind Olga und ich mir ihren Eltern auf Land raus gefahren und etwas spazieren gegangen.
Aber ich kann doch mit der Streetkamera keine Landschaftsfotos machen!!1
I see faces.
Die Geschäfte laufen in Stiebarlimbach.
Der Tag war perfekt.
Der Tag war perfekt.
 
Acros feini
 
Endspurt zum Biergarten. Olga modisch mit dem alten Rucksack meiner Oma.
Am Kreuzberg.
Oha! Ok, Feiertag, trotzdem war es brechend voll.
 
Spargelzeit!
Mit unserem Glück bekamen wir aber nach nur 60 Minuten nen super Tisch.
Nette Szene.
Acros schmeichelt der Haut.
Oder nicht.
Can it get any better?
Am Nachmittag waren wir dann noch im Nachbarort bei Olgas Cousin.
Ich beneide Eugen und Tanja um ihre große Terasse, ehrlich. Meine Wohnung ist nett, aber gerade wenn man gerne draußen ist, sind Garten, Terasse oder Balkon ein wahrer Segen. Wird mir so langsam bewusst.
Its Polaroid time. Mag glänzend lieber, weil schärfer.
Eugen. Pro400H. Silverfast hat die Temperatur gut in den Griff bekommen.
Tanja, du fragtest doch, ob ich das hier fotografiert habe?
Eugen und Tanja. Bei etwas Entfernung ist der Schärfebereich auch bei 2.8 schon großzügig.
 
Benny hat mich zum Abendessen eingeladen. Nach etwa 2 Jahren schaff ichs also endlich mal, die Wohnung anzuschauen. Sehr schick, am Rand der Südstadt. Immernoch Acros, also schön stillhalten.
 
Balkon <3
Das erste mal Rangefinder. Talent ist gegeben.
Anscheind sogar mehr als bei mir, hab mich hier etwas verschätzt.
1/4 1.4
Erlangen.
Abendstimmung auf dem Arkadendach.
Am Wochenende wurde gegrillt. Zwischendurch ein kleines Shooting.
 
Ein paar Tage später war Walberlafest. YAY! Olga und ich trafen uns mit Chris, der kommt ja aus der Ecke, und sind zusammen hochgelaufen. Wetter sowie Stimmung waren perfekt.
trix +2 noch ein wenig hart bei Sonnenlicht. Rechts kommt übrigens schon das Licht des nächsten frames rein. Chris wollte ein Bild von uns machen und hat aus Versehen per bulb ne halbe Sekunde draufgehalten. Das war soviel Licht, auf dem Negativstreifen ist rund um den frame herum alles “verbrannt” 😀
Allerdings muss ich zugeben: Das zweite hat er perfekt hinbekommen! Respekt, nicht leicht bei dem Gegenlicht.
Franken halt.
 
Licht wurde besser.
 
Mir sind ja ehrlich gesagt kleine Kärwas tausendmal lieber als die großen, gehypten Volksfeste.
Der Vollständigkeit halber.
 
Etz hör doch hin!!
Chris und ich auf der Suche nach den besten Steaks.
Fancy Lichtverhältnisse.
Ffffound.
 
War auch da. Wurde langsam dunkel…
 
Olga und Chris, die Partystimmung auf dem Siedepunkt. Ne, es war echt sehr schön, nur halt eher gechillt, nicht wie früher Druckbetankung 😀
Dann wars richtig dunkel.
1/4 1.4
1/2 1.4 auf unendlich. Fokussieren und so is ja nicht mehr.
Impressionen.
Oma hatte Geburtstag, wir also mit der ganzen Sippe ab zum netten Italiener in Oberhembach. Sehr zu empfehlen.
Danach erstmal relaxen.
Geschenkezeit.
 
 
Aus Versehen. Passiert mir irgendwie oft, dass ich vergess, ob ich schon gespannt habe oder nicht. Dieser Nervenkitzel…
Günter. Eines der Besseren.
Nebenbei haben wir dann auch ein wenig mit der hassi rumgespielt, v.a. für Polaroids. Acros in Rodinal nebenher.
 
Sammy
Familienzeug
Stilllebenzeug
 
Luckzeug
Schärfezeug
Die Mädels begutachten die Polas.


Hier mag ich alles. Den Acros im Rod finde ich sehr sehr schön für Naturaufnahmen, tolle Kontraste, überragende Schärfe. Dafür gefallen mir Hauttöne nicht so wie mit Xtol. Kann aber auch Einbildung sein. The End.

Kommentare

Simon sagt:

Gefällt mir alles sehr! Ich glaube ich sollte tri x auch mal mit xtol oder rodinal entwickeln anstatt mit tmax entw.
spätestens bei 1/3 der seite hier wirds aber still weil das eine lied was man sich angemacht hat zuende ist. pack doch wieder was passendes dazwischen!

Sebastian sagt:

Gute Idee, hab ich ganz vergessen.

simon sagt:

das erste vom acros und das letzte!

Hi Seb

Man man man, wieder mal ein klasse Post! Die Bilder sind ausdrucksstark und das s/w ist auch top. Die Hassi macht ja schöne Bilder! Welches Modell isses denn? Was ich dich auch schon fragen wollte, womit scannst du deine Negatvie? Schau mir die Bilder gleich nochmal an 🙂

Marc vm sagt:

Das sind nen paar prima Sachen dabei.
Und ja Acros muss ran 🙂
Glückwunsch zur Hassi. Wird hier auch fällig.

Heinrich sagt:

Danke für das Mitleid mit der älteren Generation!!!!
Heinrich

Sebastian sagt:

Na klaro 😀

Schreibe einen Kommentar