Tagebuch: 23.08.19

Der Sommer ist fast rum. Chefarzt und ich sind uns einig, meine Reha um 3 Tage zu verkürzen, weil ich schon wieder “zu gesund” bin. Was mir ganz gelegen kommt. Mein Programm hier ist so vielfältig wie die Leute. Nordic Walking, Physio, Atemübungen, Qi Gong, Ernährungsberatung. Von sehr interessant und bereichernd bis überflüssig. Eben wie die Leute. Von Schnösel bis Vollassi alles dabei. Krank und zum Glück auch wieder gesund wird halt jeder mal.

Habe aber auch viel Zeit für mich, die ich zum Wandern, Radeln, Fotografieren und für Akquise nutzen kann. Tatsächlich kommt bereits jetzt überraschend gutes Feedback. Was noch nichts heißen mag, aber es ist ein Anfang. Aber zurück zur Reha. Das mitgebrachte Rennrad war wohl ein leichter Anflug von Übermotivation. Die Gegend hier ist ziemlich herausfordernd. Auf der Straße in die Stadt runter geht es plan aber abschüssig, was den Rückweg zur Herausforderung macht. Die Waldwege hinterm Haus wiederum sind im Gegensatz dazu unbefestigt, steinig und matschig. Und natürlich genauso steil. Toll zum laufen mit dem Rennrad über der Schulter. Naja. Lege ich mich lieber raus in die Sonne. Und um 17.30 Uhr gibt’s schon wieder Abendbrot.

Comments are closed.