Schlagwort: 40D

Yachthafen Rechlin #3 – Allein mit der Welt

Ihr merkt, so richtig viel Text gibt’s nicht zur Zeit. Liegt aber daran, dass ich noch immer mit meiner Bacherlorarbeit kämpfe. So wirklich ist mir darüber hinaus nicht zum Schreiben zumute. Wird aber wieder mehr, spätestens beim Jahresrückblick und der nächsten Kameravorstellung. Ach ja, die Lightbox…

Heute zeige ich mal wieder ein par Bilder der Bootstour im September. Wir sind mal wieder im Rechliner Hafen, es dämmert langsam. Gegen 19 Uhr leert sich das Gelände, nicht zuletzt wegen der vielen Stechmücken. Echt nervig. Wir essen gemütlich zu Abend. Danach beschließe ich, noch ein paar Fotos vom Gelände zu machen. Die Mücken stören mich gar nicht so sehr, ich bin gut angezogen. Ich erschlage sie alle mit meinem Stativ. Wie dem auch sei, ich schlendere also ein wenig an den Stegen entlang und genieße die Stille. Absolute Stille. Für mich als Stadtmenschen eine Seltenheit. Eigentlich ist mir mehr danach, die Stimmung festzuhalten als technisch perfekte Bilder zu machen. Ich denke gar nicht groß über die richtigen Einstellungen nach und drücke einfach ab. (mehr …)

Yachthafen Rechlin #2

Eindrücke aus Rechlin bei Tag und Nacht. (mehr …)

Unterwegs auf der Müritz – Logbuch

Diese Woche bin ich mit Familie und Freunden auf der Müritz unterwegs. Endlich mal wieder abschalten. Mit einem kleinen Verdränger schippern wir also über die Binnengewässer Mecklenburg-Vorpommerns. Da wir ab und zu Kontakt zum Büro halten wollen, haben wir einen UMTS-Stick dabei. Gut für mich. Hab mich spontan dazu entschieden, ein kleines tägliches Logbuch zu führen und euch die wichtigsten Stationen und Eindrücke quasi live zu vermitteln. (mehr …)

Unterwegs am Brückkanal

Dienstfahrt. Wir sind unterwegs im schönen Feucht um einen Rechner abzuliefern. Natürlich rein zufällig haben Chris und ich unsere Kameras dabei. Das Wetter ist perfekt, Hunger haben wir mittlerweile auch. Ist ja auch schon 10.30 Uhr. Also machen wir kurzerhand einen Abstecher zum Brückkanal und lassen es uns ein wenig gut gehen. Richtige Entscheidung. (mehr …)

Zu schnell, zu kurz…

…war gestern Abend der herrliche Sonnenuntergang. Nach 20 Minuten war alles vorbei, ein Ausflug lohnte also nicht. Dennoch eine schöne Abwechslung zum trostlosen Grau. Nürnberg ist eben die schönste Stadt der Welt.

(mehr …)

Reisetagebuch Rom – Tag 4: Einmal im Kreis

Tag 4 in Rom. Heute besichtigten wir den Vatikan. Petersdom, vatikanische Museen sowie sixtinische Kapelle standen auf dem Plan. Abends ging’s mal wieder Richtung Kolosseum um noch ein wenig die nächtliche Stimmung festzuhalten.

(mehr …)

Reisetagebuch Rom – Tag 3: Entspannung pur!

Touristen, Touristen, Touristen. Heute stand endlich ein Besuch des Kolosseums auf dem Programm, weshalb auch recht viele Peoplefotografien entstanden sind. Außerdem gönnten wir uns eine Auszeit in der gemütlichen Parkanlage des Palatin sowie einen abendlichen Spaziergang entlang des malerischen Tiberufers. Hier also unser Tag 3 in Rom.

(mehr …)

Reisetagebuch Rom – Tag 2: Volleyball und Vittoriano

Muttertag feiert man auch in Rom. Zusätzlich fand an diesem Sonntag auch eine Art Straßenfest statt, sodass wir unsere Pläne für den Tag spontan über den Haufen warfen und uns letztendlich für einen ausgedehnten Spaziergang sowie eine Stadtrundfahrt entschieden. Hier also die Highlights von Tag 2 in Rom.

(mehr …)

Reisetagebuch Rom – Tag 1: Hello, we have the Roma Pass!

Manchmal muss man sich zur Ruhe zwingen. So stand letzte Woche endlich mal wieder ein Urlaub an, wenn auch ein eher kurzer. Eine Städtereise sollte es sein. Meine Freundin wollte als Studentin der Kunstgeschichte einige Museen abklappern, mich als Fotograf reizen generell Architektur, Flair und Stimmung einer Stadt. Klare Sache – auf nach Rom! In den nächsten Artikeln möchte ich gerne unseren Kurztrip in Form eines bebilderten Reisetagebuches schildern.

(mehr …)

Nachtaufnahmen: Hochwasser auf der Wöhrder Wiese – Testbilder vom Samstag

Benny, ein guter Freund von mir, hat mir gestern den Tip gegeben, doch mal bei der Wöhrder Wiese vorbei zu schauen. Die ist nämlich zur Zeit aufgrund der anhaltenden Schneeschmelze und hohen Pegelstände fast komplett überflutet und bietet bei Nacht eine interessante Szenerie.

(mehr …)

High-ISO bei Nacht / EF-S am Vollformat oder: Was man falsch machen kann…

Nachtaufnahmen sind was tolles. Dumm nur, wenn man die Technik nicht beherrscht. Hier einige Patzer und wie man sie vermeiden kann.

Am gestrigen Samstag wollte ich mal wieder ein paar Nachtaufnahmen machen. Gesagt, getan, alles zusammengepackt: 40D, 5D Mark II, ein paar CF-Karten, das Sigma 10-20mm f/4-5.6, und natürlich mein altes Stativ.

Ohne viel zu überlegen bin ich also auf der vom Hochwasser überfluteten Wöhrder Wiese rugewatet. Trotz einiger schöner Ergebnisse habe ich ein paar teils peinliche Fehler gemacht, die ich zur allgemeinen Belustigung gerne diskutieren möchte.

(mehr …)

USA Roadtrip 2008 – s/w

Nachdem ich letztens schon eine Reihe an unbearbeiteten Bildern der Reise veröffentlicht habe, hier nun die schönsten Aufnahmen in schwarzweiß.

(mehr …)

Verschiedenes aus der Natur

Habe mal eine kleine Serie an Naturaufnahmen zusammengestellt. Bilder aufgenommen mit der 40D und dem kleinen feinen EF 85mm f/1.8. Rohdaten ein wenig mit Lightroom entwickelt.

(mehr …)

Sommer auf dem Land

Heute keine Ambition das Sofa zu verlassen. Nass, kalt, alles dreckig. Ausserdem noch haufenweise Essen und Trinken aus der Silvesternacht übrig. Kein Problem, unbearbeitete Fotos stapeln sich haufenweise auf der Festplatte.

(mehr …)

Langeweile: Flares mit der EOS 40D

Langweilig? Keine Zeit zum ausgedehnten Fotoshooting? Kein Problem.

Während der nächtlichen Autofahrt einfach auf manuellen Fokus sowie manuelle Belichtung geschaltet und schon hat man ein paar hübsche Lichteffekte. Hier mit dem EF 50mm 1:1.4.

(mehr …)