Schichtung

Hello. Here come some rooty tooty fresh and fruity pictures for your amusement. Enjoy.

DSC_0135Early morning somewhere in Germany last fall.

→ Weiterlesen

Eurohotdog

Happy new year 2016. Catching up with the blog.

i10601_MJU2_EKTAR_DM Julian and Basti i10610_MJU2_EKTAR_DM Anselm in his studio
→ Weiterlesen

02/2015: Red chairs

I haven’t had much time for the blog lately, so this post was queuing for quite a while now, several months actually. In case you notice something weird in some frames, thats actual snow, which dates the image back to last winter. I’m currently right in the middles of semester 4 of Design study and as always working on several projects at the same time. Quick overview: New CI for “Türkisch-Deutsches Filmfestival Nürnberg” in typo class, a book about fonts in graphic class and several small photo projects to topics such as “home” and “rituals” for photo class.

Some of the photo projects will soon be on the website which im currently updating with new images. Also im working on several portfolios for application stuff. This post also contains some of these soon to be published works, as well as some commission stuff and of course lots of private stuff and uni stuff. Since there are some hundreds of pics waiting for the next post, its about time this on gets released, so have fun scrolling through some pics.

[audiotube id=”wepAxJ6BN30″ time=”no”]

i9752_HEXAR_TMY_XTOL

Good morning.

i9755_HEXAR_TMY_XTOL

sad days.

i9756_HEXAR_TMY_XTOL

i9757_HEXAR_TMY_XTOL

i9759_HEXAR_TMY_XTOL

At the museum.

i9760_HEXAR_TMY_XTOL

Im not a friend of exploiting the homeless or poor but i like to analyse public life in its entirety. Notice all those people rushing to work or doing shopping or getting home to their loved ones while this homeless man is sleeping on the ground. This is a very common scene in every big city i guess, still sad.

i9762_HEXAR_TMY_XTOL

Taking a break.

→ Weiterlesen

01/2015: Bye bye Chiquita!

Hi folks. I have been pretty busy with the semester projects (see type magazine layouts and Frisches Design documentation) and with exhibitions, portfolio updating, relauching the website and arranging some nice series (check out here), doing some research about other photography and fine art schools and also some agencies and photographers that may be in for an internship. I also had some commissions and some personal stuff to deal with. So here’s a belated 2015 warm-up featuring some pictures and stories from last fall until now.

i9512_M6_TRIX_XTOL

Starting off, some impressions from the “Frisches Design 2014” exhibition/conference. This was some night before the start when we set up the big plastic donuts

i9518_M6_TRIX_XTOL

Mario, head of team Plastic Fantastique that created the inflatable plastic spaces, was rather busy watching the Champions League match of FC Bayern.

i9537_M6_TRIX_XTOL

Poster of a Gerhard Richter exhibition.

→ Weiterlesen

09/2014: Strom aus ♥

Hello.
The last weeks have been really exhausting, work-wise, i’m looking forward to find some rest and some time to lean back in the winter holidays and to review the last year with all its ups and downs, its little unexpected joys and strenuous setbacks.
I hope you will too, because from time to time you just need to hold on to question yourself, your goals and ideals and to reflect on one more chapter of your journey.
So, uni-wise, we’ve been doing a whole lot the last few months: We filmed a documentary for Audiovisual Comm. class, did some advertising shoots for Photo class and created magazine layouts for Typo class.
Also i started doing some smaller commissions, which is cool because of the experience and the people i get to know and to work with. And then theres also some other photo projects im working on plus my complete portfolio which has to be revisited for the website.
So for now, here is the last entry for 2014, enjoy!

i9302_M2_TRIX_XTOL

Welcome to the world of the rich and famous!

i9303_M2_TRIX_XTOL

and the crazy ones!

i9307_M2_TRIX_XTOL

A few days before our next episode of Fachschaftsgrillen, we ided to get some supplies.

i9308_M2_TRIX_XTOL

Or say, a lot of supplies.

→ Weiterlesen

07/2014: Balloons & Coffee

Constantly shooting all kinds of stuff. Here are some more frames from Summer 2014. And i also found another great piece of music for this post, the new David Guetta single. lol.

[audiotube id=”ECm0AwP7YZg” time=”no”]

i8613_HEXAR_APX100_RODINAL

Cruisin around the Dutzendteich.

i8615_HEXAR_APX100_RODINAL

On the menue: Nothing.

i8620_HEXAR_APX100_RODINAL

Returning empty beer cartons.

i8629_HEXAR_APX100_RODINAL

August Critical Mass Nürnberg.

i8630_HEXAR_APX100_RODINAL

 

i8631_HEXAR_APX100_RODINAL

Critical Mass passing our street. The Hexar was somewhat irritated by the fly screens.

i8633_HEXAR_APX100_RODINAL

In a park. An interview of some poetry slam dude.

i8645_HEXAR_APX100_RODINAL

Got something for me?

i8647_HEXAR_APX100_RODINAL

 

i8652_M6_TRIX_ID11

Printing some stuff at uni + shooting some Trix in the Leica M6 (ID-11 since i ran out of Xtol)

i8654_M6_TRIX_ID11

 

i8655_M6_TRIX_ID11

Graduation exhibition. Some of us younger students did checkout and sold tickets and exhib catalogues.

→ Weiterlesen

Fotografien, 1/2013

[audiotube id=”l2JAMnpldE4″ time=”no”]

Hallo hallo, treten Sie näher! Ein paar Neuigkeiten gibts.
–1. Domain: Bin von seblock.de auf sebastianlock.de umgezogen, der Blog ist auf /blog zu erreichen. Darüber soll irgendwann mal eine Art Portfolio und digitale Visitenkarte stattfinden. Auf seblock.de ist zur Zeit noch eine Weiterleitung drin, aber ich denke über kurz oder lang werde ich hier was neues basteln. Vielleicht wieder den blog, welcher damals am Anfang stand. Typografie, Texte, Musik, Webdesign, einzelne Bilder. Da jedoch die Fotografie, hierbei gerade die analoge, eine immer bedeutendere Rolle für mich spielt, gliedere ich diesen Teil komplett hierhin aus. Kompromisslos lässt es sich so besser arbeiten. Hier, clean und schlicht, mit Fokus auf Fotografie und Text, dort, wo auch immer das sein wird, experimentell, inkonsistent und ohne höheren Anspruch.
–2. Blog: Habe die WP-Installation mal geupdated, also so richtig. Im Zuge dessen auch der Wechsel auf twentytwelve. Footer weg, sidebar ran, überflüssiges Zeug weg, fertig. Wünsche für eine neue Hoverfarbe bitte als Hexcode in die Kommentare. Für einige treue Leser bastele ich bald noch ein helles Template.
–3. Fotos: Habe mich entschieden, ab jetzt einzelne Bilder zu zeigen. Ne, war nur Spaß. Diesmal gibt es wieder mal viel Privates, Weihnachten, eine Hochzeit, Pferde und Nürnberg sowieso. Leica M6 und Rolleiflex.

Unterwegs in Nürnberg im letzten Herbst. Versteckte, ruhige Ecken in St. Johannis. Normaler trix in der Flex.
Urlaub. Zur Abwechslung mal richtig schön entspannen, fressen und relaxen, und zwar den ganzen Tag. An dem Abend hier gab es ein richtig schönes Gewitter über dem Meer. Fleißig haben also alle ihre Digicam gezückt und die Wolken angeblitzt. Ich habs mit ein paar Sekunden auf dem Geländer versucht, hätte aber besser werden können.
 
Haha, wie geplant bremst am Strand vor uns quietschend ein Van, raus springt ein Typ mit schwerer Ausrüstung und rennt zum Wasser. Schätze seine Bilder sind recht gut geworden.
Wieder zurück im schönen Nürnberg. Sogar hier wars noch Herbst.
Warst beim Karstadt? Ja. Ich a.
Random Straßenzeug.
 
Beim Fotomax vorbeigeschaut. Der einzige Laden hier in der Gegend, der so ein bisschen Analogkram hat. Natürlich viel zu teuer, aber wo gibt’s schon vertretbare Preise.
Stimmt das so?
Acros hier übrigens. Glaub der letzte für 2012.
Mal wieder irgendeine Demo in der Innenstadt.
 
Licht
 
Scheisse komponiert, aber das Licht war grandios.
 
 
Kunstlicht vs. Tageslicht. Trix ab hier.
 
Touristen
Die Shuttles gibt’s mittlerweile vermehrt in der Innenstadt.
 
Sollte ich nochmal sauber scannen, hier wäre auch ein Abzug bestimmt geil (Zum Scannen später mehr).
Juhu, einer von den gefühlten 5 Fotografen, die ich im Jahr unterwegs ausmache.
 
 
 
So direkt an der Pegnitz stell ichs mir auch sehr schön vor.
 
Die Sonne sank immer weiter, ergo wurde das Licht immer besser. Solche Abende hats viel zu selten eigentlich.
Ich hab also einfach ein wenig gewartet, was so kommt…
Das Licht fiel so flach und grell, im Gegenlicht war es unmöglich, was zu sehen.
 
Südstadt <3
Kurztrip nach Prien am Chiemsee, eine perfekte Auszeit über ein Wochenende. Das kleine Hotel war ein absoluter Glücksgriff, direkt an der Uferpromenade gelegen, nette Leute, geniales Essen. Meine Empfehlung!
Warum auch immer, ich hatte statt trix tmax mitgenommen. Der ist mir bei Naturaufnahmen aber sowieso lieber.
Das Wetter war eigentlich grau und nieselig. Scheisse für Farbe, perfekt für SW!
 
Olga auf der Promenade.
Dann kam die Dämmerung.
Zurück nach Nürnberg, zurück zu trix.
Auszugsfeier bei Darius und Stephan.
 
Darius
 
Depressive Sonntage. Mistwetter, tmax. Werde ich trotzdem mal drucken.
 
 
 
Andi und Irina haben geheiratet, ich durfte Fotos machen.
 
Der Trauzeuge.
Was mich die Analogfotografie bis jetzt gelehrt hat: # Das Licht ist immer genau richtig, so wie es ist. # Es sind die kleinen Dinge. # Schnell sein. # Nicht zu viele Gedanken machen.
 
Let se Party begin!
 
Nach dem Standesamt erstmal lecker Essen! Was für ein Zufall das Foto hier, Olga und ich haben zufällig den günstigsten Parkplatz gewählt und waren als erste vor Ort. Als ich aus dem Fenster den Ausblick erkunde, kommt gerade der Rest.
 
Die Turtelstimmung schlägt über!
So lahm Fotomax bei analogen Sachen ist, so klasse dafür bei digitalem Kram. Obwohl eigentlich nicht mehr im Verleih, haben sie mir ein 35er für den ganzen Tag zu einem guten Preis gegeben.
 
 
Jetzt also zum Thema Scannen. Bis jetzt scannte ich 35er Streifen immer mit dem Standard Canoscan Kram. Ging fix und hat schon gepasst. Die Negative hier (trix @ 1600) habe ich allerdings dämlicherweise unterbelichtet. Dementsprechend mies waren die Scans. Als ich mir die Streifen am nächsten Tag nochmal anschaute, entdeckte ich allerdings trotz Unterbelichtung richtig viele Details auf den Negativen. Ich denk mir, scheiss drauf, scanne ich nochmal, for ze lulz mit Silverfast. Drehe ein wenig hier und da und siehe da, richtig brauchbar die Bilder. Klar, Schatten recht gruselig, aber sonst richtig gut. Ab sofort also Silverfast. Dauert zwar deutlich! länger, aber die Ergebnisse sind, gerade bei schwierigen Lichtverhältnissen (also quasi immer) auch deutlich besser. Ich war so frei und habe hier mal nen Vergleich hochgeladen. Links CanoScan mit “Macht-der-schon-Automatik”, rechts Silverfast mit ein paar Einstellungen. Habe also den gesamten Hochzeitsfilm sowie die Weihnachtssachen die jetzt kommen nochmal einen Tag lang sauber gescannt und bin zufrieden.
 
Auch trix @ 1600, verwackelt. Mehr Schärfe=Mehr Stimmung?
 
 
Nach der Reihe wurde den Glücklichen gratuliert.
 
Hier noch zwei der “offiziellen” Aufnahmen. Habe auch noch alle digital gemacht, für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Flex spontan in Flammen aufgeht oder ihr aus Altersschwäche die Linsen *plop* einfach nach vorne rausfallen. Hat aber wieder immer geglänzt, die Gute. Für mich kommt vom Look her kein Digitalzeug ran, ist wohl aber auch viel Einstellungssache. Normaler trix.
Das Paar mit Trauzeuge und Trauzeugin. Sieht man gar nicht so, dass es -100°C hatte.
 
Zurück in Nürnberg, Christkindlesmarkt. Wer sich die Weihnachtsstimmung versauen will, geht da am Wochenende hin. “You dream it we live it”
 
 
 
Ooooooo
Schon wieder Weihnachten, kein Bock auf den Mist.
Gefühlt das einzige Mal, dass auf dem Markt so viel Platz war.
 
Weihnachtsbaum auf der Spitalinsel. Erinnert mich an dieses hier.
Perfektes Beispiel, auch wenn das Motiv nicht viel hergibt: Mit CanoAutoScan gab das hier einen weißen Fleck, sonst komplett Schwarz, ungelogen. Trotz der Unterbelichtung ist aber total viel Information vorhanden, man muss diese nur ordentlich rausholen. Was mir eindrucksvoll gezeigt hat, das beim hybriden Verfahren der Bereich Scanner/Software nicht zu unterschätzen ist.
Olga hat Fotobücher drucken lassen.
Mein Weihnachten.
Weihnachten 1
Vorfreude aufs Essen.
Und Entspannung danach.
Trix meine Perle.
 
Seit Jahren bringe ich die Geschenke immer in einem großen Karton mit und lade anschließend meine Geschenke wieder dort ein. Hat sich bewährt.
 
Schwester und Onkel bei der Bescherung.
 
Andrea hat bei unsrer Mutter geschlafen, also wurde mit Wein nicht gegeizt. Endlich Feiertage.
 
Und noch anner zum Verdaun!
Es sind die kleinen Dinge.
 
 
Zeit, um endlich mal zur Ruhe zu kommen. Messen war tricky hier.
Weihnachten 2, bei Olgas Familie in Neustadt.
Und wieder Geschenke auspacken. Olga freut sich über ne etwas groß geratene Teetasse von meinem Onkel.
Ich freu mich auch.
Das Festmahl, und das war es wirklich.
 
Extra noch mal eines mit der Flex von der schönen Tafel. Ist noch der trix @ 1600 von der Hochzeit.
Weihnachten 3
Diesmal: Rouladen, dann Nickerchen. Trix @ 1600.
Das einzige Mal im Jahr, dass wir alle zusammen Rommé spielen.
 
 
Habe endlich mal ein Ipad angeschafft. Eigentlich immernoch ein teures Spielzeug, aber vor allem zum Bilder zeigen total genial, endlich kann ich mir sparen, das Macbook mitzuschleppen.
Zwischen den Feiertagen haben Andrea und ich unsere Mutter auf dem Reiterhof besucht. Endlich mal wieder raus aus der Stadt, tut gut.
 
 
Leere Box.
Wir haben ein wenig den Hof erkundet, spektakuläres Licht in der Reithalle. Mal sehen, ob da mal ein Shooting zustande kommt.
 
 
Mutter und Tochter.
 
 
Drea musste natürlich jedem Pferd Hallo sagen, auch jenen draußen im Regen.
 
Weihnachten 4. Naja, eigentlich schon der 29., aber ich zähls noch dazu. So selten wir uns alle übers Jahr sehen, so oft dafür zwischen den Jahren. Die schönsten Tage des Jahres. Mittagessen in der “Schönen Aussicht”. Trix normal.
Was essmer nur?
 
Jetzt, da Belichtung/Entwicklung langsam besser werden, sieht Silber endlich auch wie selbiges aus, und nicht mehr wie “mittelgraue Pampe”. Darauf Prost.
 
Nach dem Essen erstmal ein Spaziergang.
 
Ärgert mich, dass ich nicht näher ran bin.
Das Wetter war gut, und so bin ich noch ein wenig in die Innenstadt gefahren, um zu sehen, ob irgendwo was los ist.
Das gewohnte Treiben am Hauptmarkt. Freut mich immer, wenn manche Leute sich richtig freuen, zum Motiv zu werden. Viel zu selten eigentlich. So isser, der deutsche Grantler!
Was vom Christkindlmarkt übrig bleibt…
 
 
Finde den Fotografen.
 
Touristen auf der Burg.
 
 

Freilandmuseum, mal wieder

Ich hab beim Durchstöbern meines Katalogs ein paar Aufnahmen aus dem letzten Jahr gefunden. Wir waren relativ spontan mal wieder im Freilandmuseum Bad Windsheim. Ich hab bereits vor laaanger Zeit an dieser und dieser Stelle darüber berichtet. Kurz mal drübergeschaut, ok, die Bilder mag ich auch heute noch. Auf jeden Fall habe ich ein paar neuere Bilder zusammengewürfelt. Nicht viel, aber ein kleines digitales Lebenszeichen. → Weiterlesen

Gastartikel: Eindrücke aus den letzten Monaten

Hallo miteinander,

nach einiger Zeit will ich auch mal wieder ein paar meiner Bilder präsentieren. In der letzten Zeit bin ich leider nicht dazu gekommen hier regelmäßig neue Artikel zu schreiben, deswegen kam ich auf die Idee einen Sammelartikel zu posten, in dem ich eine Auswahl aus den letzten Monaten zeige. Und damit möchte ich auch direkt einsteigen. → Weiterlesen

Immerhin was für’s Gewissen getan

Ich hab hier zwischendurch mal wieder ein paar digitale Aufnahmen. Folgende Situation: Seit einem Jahr wünsche ich mir schon Nebel wie zu Beginn des Jahres, am liebsten bequem dann, wenn ich gerade aufstehe. Scheint aber nicht zu passieren. Ein paar Mal verpasse ich dann gute Gelegenheiten, aus Zeitmangel oder Faulheit. → Weiterlesen