Tag Archives: Technik

14.06.2015
02/2015: Red chairs

I haven’t had much time for the blog lately, so this post was queuing for quite a while now, several months actually. In case you notice something weird in some frames, thats actual snow, which dates the image back to last winter. I’m currently right in the middles of semester 4 of Design study and as always working on several projects at the same time. Quick overview: New CI for “Türkisch-Deutsches Filmfestival Nürnberg” in typo class, a book about fonts in graphic class and several small photo projects to topics such as “home” and “rituals” for photo class.

Some of the photo projects will soon be on the website which im currently updating with new images.… Continue reading

23.09.2014
07/2014: Balloons & Coffee

Constantly shooting all kinds of stuff. Here are some more frames from Summer 2014. And i also found another great piece of music for this post, the new David Guetta single. lol.

i8613_HEXAR_APX100_RODINAL

Cruisin around the Dutzendteich.

i8615_HEXAR_APX100_RODINAL

On the menue: Nothing.

i8620_HEXAR_APX100_RODINAL

Returning empty beer cartons.

i8629_HEXAR_APX100_RODINAL

August Critical Mass Nürnberg.

i8630_HEXAR_APX100_RODINAL

 

i8631_HEXAR_APX100_RODINAL

Critical Mass passing our street. The Hexar was somewhat irritated by the fly screens.

i8633_HEXAR_APX100_RODINAL

In a park. An interview of some poetry slam dude.

i8645_HEXAR_APX100_RODINAL

Got something for me?

i8647_HEXAR_APX100_RODINAL

 

i8652_M6_TRIX_ID11

Printing some stuff at uni + shooting some Trix in the Leica M6 (ID-11 since i ran out of Xtol)

i8654_M6_TRIX_ID11

 

i8655_M6_TRIX_ID11

Graduation exhibition.… Continue reading

10.03.2014
02/2014: On the move on the spot

Here are some new frames. Still almost all 35mm. Since i’ve been busy with uni stuff, work and also moving to a new place, i did not feel much like taking well-composed mf shots, but rather like documenting all kinds of things quick and dirty with the rangefinder family.

i7192_M6_TRIX1600_HC110Christmas 2013i7196_M6_TRIX1600_HC110A bird house for my mothers garden.i7202_M6_TRIX1600_HC110Christmas weather.
i7207_M6_TRIX1600_HC110i7213_M6_TRIX1600_HC110New years.i7215_M6_TRIX1600_HC110i7219_HEXAR_POR200_TETI shot some C-41 again with the Hexar. This is from a roll of Porst Color X 200 which is actually re-labeled Fuji 200 or something.i7222_HEXAR_POR200_TETSince i still had some C-41 chemicals left, i developed some rolls in the kitchen.… Continue reading

27.02.2012
Was so los war im Februar 2012

Ok, kurzes Statusupdate. Auch im Februar war ich meistens draußen unterwegs um Bilder zu machen, was nicht zuletzt an den vielen Tagen klirrender Kälte lag. Dick eingepackt durch die Kälte zu streifen macht einfach herrlich den Kopf frei. Keine Ahnung warum, aber ich probiere weiterhin sehr viel mit gepusthem Tri-X bei Abend und Nacht. Nicht zuletzt weil die Ergebnisse meiner Meinung nach immer besser bzw. kontrollierbarer und damit reproduzierbarer werden.
Ich also abends immer schön raus und eine Stunde spazieren, das Equipment scheint die -20 Grad gut weggesteckt zu haben.

Außerdem waren Olga und ich ja letzte Woche für ein paar Tage in Paris.… Continue reading

23.01.2012
Xtol. Xtol? Xtol!

Eigentlich aus einer Laune heraus habe ich mal ein Päckchen Xtol bestellt. Brauchte sowieso wieder Filme. Nun habe ich allerdings noch nie mit Pulverentwicklern gearbeitet, weshalb die ganze Chose schon wieder zu einer kleinen Herausforderung heranwuchs. Erstmal reichlich destilliertes Wasser sowie zusätzlich einige Chemikalienflaschen besorgt. Sollte eigentlich ziemlich simpel ablaufen, das Ansetzen. Ich also einen Liter aus dem Kanister mit destilliertem Wasser umgefüllt und Teil A eingefüllt. Schonmal saudämlich. Mir fiel nämlich erst danach auf, dass ich gar nichts passendes zum rühren habe. War aber eigentlich egal, da sich das ganze Pulver sowieso schon als steiniger Klumpen am Kanisterboden abgesetzt hatte.… Continue reading

14.01.2012
Was so los ist im Januar 2012


Mal ein kurzes Update zwischendurch. Zur Zeit ist relativ viel zu tun, weswegen ich nicht so häufig posten kann. Momentan spiele ich vor allem mit der Leica rum und entwickle fleißig Filme. Review kommt. Neben “geplanten” Shootings oder Fotowalks gefällt mir zur Zeit vor allem die Dokumentation. Sehr ungezwungen und erfrischend. Ich nehm die Kamera meistens einfach mal mit und schaue was sich ergibt. Die Ergebnisse gibt’s dann wieder in einem langen Fotopost wie dem letzten.


Außerdem hatte ich die Gelegenheit relativ günstig an eine Kiev 88 zu kommen und schlug spontan zu. Ich gebe zu, im Bereich Mittelformat kenne ich mich absolut nicht aus und so setze ich da momentan langsam einen Fuß vor den anderen.… Continue reading

24.11.2011
Nürnberger Foto-Video-Digitaltage: Ein kurzer Bericht

Vergangenes Wochenende waren Chris und ich auf den 29. Nürnberger Foto – Video – Digitaltagen 2011. Ungefragt und ungebeten probierten wir einfach mal ein paar Linsen aus, hier ein paar Eindrücke.

Eigentlich war der Tag nicht so geplant. Relativ spontan trafen wir uns am Samstagvormittag hinterm Bahnhof in Nürnberg. Im Hotel Merkur, unweit vom Fotomax, war die relativ kleine Messe im Gange. Wir also rein und Stand für Stand alles abgeklappert. Man verzeihe langweilige Bilder und versaute Weißabgleiche. … Continue reading

5.11.2011
Gastartikel: Erste Schnappschüsse mit dem Canon EF 70-200mm ƒ/2.8 IS II

Nicht nur ich, auch Chris hat sich ein neues Objektiv gegönnt. Hier ein paar Zeilen von ihm.

Nach einiger Recherche, welches Teleobjektiv ich mir denn nun kaufen sollte, stellte sich heraus, dass die Wahl entweder auf das 70-200mm ƒ/4 L IS oder auf das 70-200mm ƒ/2.8 IS II fällt. Auf jeden Fall wollte ich einen Bildstabilisator, da ich gerne freihand fotografiere. Unsicher war ich mir noch, ob ich das relativ hohe Gewicht der lichtstarken Version mit mir herum tragen will. Auch der Preis der lichtstarken Version, welcher doppelt so hoch ausfällt wie der der ƒ/4 Version, musste bedacht werden. … Continue reading

17.09.2011
Schwarzweiss-Negativ-Entwicklung: Ein kleines Update

Gut 800 Fotos. Sagt mein Archiv. Alle eigenhändig entwickelt, gescannt und archiviert. Einiges hat sich seit dem ersten selbst gekippten Film getan. Zeit für ein kleines Update.

Bereits vor einiger Zeit fing ich an, mit analogen Kameras wild drauf los zu knipsen. Für das volle analoge Feeling entwickele ich seitdem fast ausschließlich selbst. Bisher nur schwarzweiss, was erheblich einfacher ist als Farbfilm. Zu dem gesamten Prozess habe ich an dieser Stelle schon ein paar Zeilen geschrieben. Freilich hatte ich zu Beginn nicht den Hauch einer Ahnung, woher auch. Wie das nunmal so ist, stöbert man im Internet nach Anleitungen und kauft sich erstmal das nötigste Equipment zusammen.… Continue reading

16.08.2011
Leica IIIc/IIIf

Eine der ersten Kleinbildkameras überhaupt schlägt sich auch heute noch überraschend gut.

Schon vor einiger Zeit erwarb ich meine erste Leica. Nein, keine M3 oder M6, die stehen noch aus. Außerdem reichte zu diesem Zeitpunkt das Geld nicht. Eine kleine IIIc (nachträglich umgerüstet zu einer IIIf) ist es letztendlich geworden, wenn auch eher spontan. Allzuviel erwartete ich mir zwar nicht von diesem Sammlerstück ob der vielen Jahre, die es schon auf dem Buckel hat. Meine Erwartungen wurden allerdings schon nach dem ersten Film übertroffen, weswegen ich hier ein paar Worte zu dieser bemerkenswerten Kamera verlieren möchte.… Continue reading

29.06.2011
Freelensing – ein paar Eindrücke

Ja das gibt’s. Und zwar schon recht lange. Schon vor einiger Zeit habe ich auf kwerfeldein, sowie bei Julia und Marcus reichlich Interessantes dazu gelesen und gesehen. Warum also nicht mal selbst ausprobieren? Kurz erklärt: Beim Freelensing geht es darum, ein Objektiv lediglich an das Kameragehäuse anzusetzen, nicht aber zu adaptieren. Schon durch minimale Schwenkbewegungen verschiebt sich die abgebildete Schärfeebene des Bildes, womit sich eindrucksvolle Effekte erzielen lassen.… Continue reading

27.06.2011
Dinge in meinem Rucksack

Ich schaue mir gerne Dinge an. Besonders gerne die von anderen Leuten. Es stimmt schon, dass man am Hab und Gut eines Menschen ein wenig über dessen Persönlichkeit erfährt. Mal wieder mit der RSS-Achterbahn unterwegs, bin ich bei Martin auf einen interessanten Artikel über sein “Immerdabei”-Zeugs gestoßen. Die Idee ist natürlich keinesfalls neu, zurückverfolgen konnte ich sie von eben Martin zu IvyPhilippFelix, Andreas und Marcus. Alle haben einfach mal ihr Zeug gepostet und genau das mach ich jetzt auch. Einfach so. Krass.

Bei mir ist’s allerdings etwas mehr als bei den meisten anderen, vor allem deswegen, weil ich noch studiere.… Continue reading

13.06.2011
Komm spielen! Die Olympus XA

Hurra, endlich mal wieder eine Kameravorstellung. Heute möchte ich euch mal eine kleine, feine, oft unterschätze und als Spielzeugknipse abgetane, in Wirklichkeit aber durchaus interessante Kamera näherbringen. Die gute alte Olympus XA. Auf den ersten Blick ziemlich klein, auf den zweiten….naja auch noch klein, aber durchaus voller Potential. Los geht’s.… Continue reading

1.03.2011
Available Light bei Nacht: Ein paar Erfahrungen

Fotografieren ist besonders nachts durchaus reizvoll, allerdings auch nicht ganz einfach. Hierfür gibt’s doch die manuellen Modi einer Kamera, aber sind die nicht zu schwierig? Nachfolgend meine bisherigen Erfahrungen sowie einige Tips und Kniffe.

Vor einigen Wochen habe ich aus der Laune heraus mal wieder die 5D Mark II getestet. Diesmal wollte ich die Kamera bei Nacht und ohne zusätzliches Licht ein wenig prüfen, und habe hier in Nürnberg Zabo ein paar Testbilder geschossen.… Continue reading

15.02.2011
Was denn nun? RAW vs. JPEG – Ein kleiner Vergleich

Mit einer digitalen Spiegelreflexkamera stehen dem Fotografen alle Möglichkeiten offen, sich kreativ auszuleben. So weit so gut, doch was hat es denn nun mit den Dateiformaten der Bilder auf sich? Was bringt eigentlich ein “RAW”? Wieso nicht das Motiv direkt als JPEG-Bilddatei aufnehmen? Hier ein kleiner Vergleich, Vor- und Nachteile beider Formate und meine Erfahrungen beim Fotografieren.… Continue reading

16.01.2011
High-ISO bei Nacht / EF-S am Vollformat oder: Was man falsch machen kann…

Nachtaufnahmen sind was tolles. Dumm nur, wenn man die Technik nicht beherrscht. Hier einige Patzer und wie man sie vermeiden kann.

Am gestrigen Samstag wollte ich mal wieder ein paar Nachtaufnahmen machen. Gesagt, getan, alles zusammengepackt: 40D, 5D Mark II, ein paar CF-Karten, das Sigma 10-20mm f/4-5.6, und natürlich mein altes Stativ.

Ohne viel zu überlegen bin ich also auf der vom Hochwasser überfluteten Wöhrder Wiese rugewatet. Trotz einiger schöner Ergebnisse habe ich ein paar teils peinliche Fehler gemacht, die ich zur allgemeinen Belustigung gerne diskutieren möchte.… Continue reading

5.01.2011
Warum eine Festbrennweite besser ist. Immer.

Festbrennweiten sind eine Welt für sich. Hier einige Überlegungen dazu, meine Erfahrungen, Vor- und Nachteile.

Meine erste Spiegelreflexkamera war eine Canon EOS 350D mit dem Kitobjektiv EF-S 18-55mm f/keine Ahnung mehr. Die digitale SLR-Fotografie steckte damals noch weitestgehend in den Kinderschuhen. Diese wuchtigen Teile, das war doch nur was für Profis. Erst nach und nach wurden abgespecktere Systeme auch für Hobbyknipser erschwinglich. Wie schon von einigen kompakten Digitalkameras bekannt war das Standard-Zoomobjektiv die Linse der Wahl für mich.… Continue reading

20.12.2010
Minolta X-700 black

Wissenswertes

Die Minolta X-700 wurde erstmal 1981 vorgestellt, damals im High-End Bereich der analogen Spiegelreflexfotografie. Das Gehäuse war damals für rund 500DM zu haben und fand rasch reißenden Absatz, was vor allem an der mit diesem Modell neu eingeführten Programmautomatik lag. Im “Programm”-Modus übernimmt die Kamera sowohl Blenden-, als auch Zeiteinstellung automatisch, was das Fotografieren auch für Amateure einfach machte.… Continue reading