Schlagwort: Kodak Plus-X

Fotografien, 5/2012

Ich bin ein wenig in Verzug, hier kommt Nachschub aus den letzten Monaten. Ein paar Sätze zu technischen und privaten Neuerungen möchte ich zwecks Aktualität auf den nächsten Eintrag verschieben. Nur kurz zum neuen Layout. Ich habe lang mit mir gerungen und mich letztendlich temporär (mal sehen wie es mir auf die Dauer zusagt) für weiss auf schwarz entschieden. Der Grund hierfür ist in der generellen Ausrichtung des Blogs zu suchen. Anfangs wollte ich einfach mal alles ausprobieren und wild drauf los bloggen. Fotos, Texte, Apps, Coding, alles soll rein, möglichst vielfältig. Meiner Meinung nach gibt es vor allem für contentlastige Blogs kein besseres Layout als einen hellen Hintergrund und eine schöne dunkle Serifenschrift wie die tolle Droid Serif. So, nun sollte der Blog aber nie ein fertiges Konstrukt, sondern vielmehr das Spiegelbild meiner Ideen, Launen und kreativen Ergüsse darstellen. Folglich wechseln hier und da die Schwerpunkte und damit das Design, welches selbige Schwerpunkte ja in geeigneter Form tragen soll. Da ich mich seit einiger Zeit vermehrt auf die Analogfotografie konzentriere waren einige layouttechnische Veränderungen für mich die logische Konsequenz. Ein Artikel pro Seite, deaktivierte more-tags und, wie angesprochen, der dunkle Hintergrund. Mir ist bewusst, dass sich klein gehaltene Texte auf dunklem Grund anstrengend lesen. Aber für die Bilder, um die es mir vorrangig geht, ist das schwarz einfach zu gut geeignet, um es nicht einzusetzen. (mehr …)

Fotografien, 4/2012

Nichts Aufregendes, aber mal wieder ein paar neue Eindrücke. Diesmal wieder alles aus Franken, M6 und Kiev, meistens tx, px und pro 400. (mehr …)

Fotografien, 3/2012

Paris also. Wie es dazu kam? Olga schreibt derzeit an einer Hausarbeit über Schloss Versailles und beklagte sich, nicht ausreichend hochauflösende Architekturaufnahmen zur Verfügung zu haben. “Kein Problem”, scherze ich, “wir fahren hin und machen welche!” Nachdem es allerdings nicht sehr wirtschaftlich gewesen wäre, nur mal eben nach Versailles zu düsen, paar Fotos zu machen und wieder heimzufahren, entschieden wir uns, das Ganze direkt mit einem kleinen Städtetrip nach Paris zu verbinden.
Wir also ab ins Reisebüro unseres Vertrauens und ein Hotel gebucht. Kein Schnickschnack, hauptsache gute Lage und fließend Wasser. Da die ganze Chose doch relativ spontan ablief, waren uns Flug und Bahn zu teuer. Also ab in die Karre und rauf auf die Autobahn. (mehr …)

Fotografien, 2/2012

Ich hab’ mir etwas Zeit gelassen. Hier kommen nun ein paar Eindrücke der letzten Monate, wobei mal wieder alles und jeder zu jeder Tages- und Nachtzeit bunt gemischt ist. Entwicklermäßig bin ich zuletzt ausschließlich mit Xtol unterwegs, überzeugt einfach zu sehr. Habe ich ja bereits hier kurz angerissen. Viele Fotos sind bei der Eiseskälte der letzten Wochen entstanden, Leica und Kiev waren aber zuverlässig wie immer. (mehr …)